Liebe Bienenfreunde, Neuimker und Interessierte,

in den nächsten Wochen geht die Tracht 2017 zu Ende. Für die Bienen bedeutet dies, das sie sich bereits jetzt auf den kommenden Winter vorbereiten. Die Stärke der Völker nimmt langsam ab. Futter als Wintervorrat wird eingelagert.

Der Imker beginnt etwa Ende August damit, die Bienen aufzufüttern. Vor der Auffütterung erfolgt die erste Behandlung gegen die Varroamilbe. Die Bekämpfung zu dieser Zeit ist besonders wichtig, damit die Völker möglichst varroaarm in den Winter gehen.

Naturinteressierte, die ein faszinierendes, nützliches Hobby suchen und schon lange überlegen, sich ein paar Bienenstöcke zuzulegen, sind herzlichst dazu eingeladen – auch als Gast – an unseren Imkersitzungen teilzunehmen.
Dort erfahren Imker das Neueste aus ihrer imkerlichen Umgebung und tauschen sich über Neuerungen aus, z. B. über Krankheiten, Änderungen in der Gesetzeslage, neue Behandlungsmethoden, Erkenntnisse, kleinere Vorträge und vieles mehr.

Das Wichtigste ist jedoch, es werden Kontakte geknüpft!

Längst haben wir erkannt wie wichtig die Bienen für uns sind. Wir sind auf ihre Befruchtungsdienste angewiesen. 75 % unserer Nahrungskette hängen – laut Imkerbund – von den fleißigen Insekten bzw. deren Befruchtung ab.